Teilqualifikationen

TQ 1 – Güter befördern- Führerschein C/CE
Dauer: 6 Monate, davon 7 Wochen Praktikum

TQ 3 - Personen befördern
Dauer: 5 Monate

TQ 5 - Kraft Omnibusse im Linienverkehr (KOM)
Dauer: 2 Monate und 8 Wochen

TQ 2 – Fahrzeuge vorbereiten und pflegen
Dauer: 5 Monate, davon 6 Wochen Praktikum

TQ 4 – Spezielle Güter transportieren
Dauer: 2 Monate, davon 4 Wochen Praktikum

TQ 6 – Transportdienstleistungen planen und organisieren
Vorbereitung auf externe IHK- Prüfung

Dauer Gesamt: 18 Monate!
Wichtig: Während jeder Teilqualifikation muss ein Praktikum absolviert werden!

Ziel:

Zulassung zur externen IHK- Prüfung mit Berufsabschluss Berufskraftfahrer/in

Abschluss:

geprüfter Berufskraftfahrer der IHK (m/w/d)

Berufskraftfahrer IHK

Berufskraftfahrer mit ext. IHK-Prüfung (§2 Abs. 2 BKrFQVO)

Die Berufskraftfahrerausbildung ist ein anerkannter IHK-Ausbildungsberuf im Güterkraftverkehr und im Personenverkehr.
In der BVL GmbH werden Sie in einem 6-monatigen Kurs auf die externe IHK-Prüfung vorbereitet.

Dauer der Ausbildung:
6 Monate incl. eines 4-wöchigen Praktikums in einer Spedition

Voraussetzungen:
Besitz der Führerscheinklasse C1E
Ausreichend gute Deutschkenntnisse
21 Jahre alt
Mindestens 4,5 Jahre als Fahrer beruflich tätig (7,5 t)

Ausbildungsziel:       
        
Staatlich anerkannte Berufskraftfahrerausbildung mit IHK-Abschluss. Erwerb der Führerscheinklasse C + CE (wenn nicht bereits vorhanden) bei unserer Kooperations-Fahrschule

Zusatzqualifikationen:
Perfektionstraining
ECO-Training
Ladungssicherung
Gabelstaplerschein
Gefahrgutausbildung ADR Basis und Aufbaukurs Tank

Weiterbildung nach EU-BKrFOG
Als Bus- oder LKW-Fahrer sind Sie dazu verpflichtet alle 5 Jahre gemäß BkrFQG an einer Weiterbildung teilzunehmen!

Inhalte:       
Eco-Training

Dauer:
4 Tage
Fahrerlaubnis C/CE
Zum Führen eines Lastkraftwagens ist mehr erforderlich als fahrerisches Können!

Zum Umgang mit dem „Truck“ lernen Sie in den theoretischen
Stunden alles relevante über Sozialvorschriften, Funktionsweise von Bremsen,Reifen und noch weitaus mehr über den „Brummer“.

Information:
               
Kraftwagen über 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse

Voraussetzungen:
   
Mindestalter  21 Jahre
18 Jahre bei Berufsausbildung
Fahrerlaubnis B

Dauer:                       
2 Monate


Bei gewerblicher Nutzung der Fahrerlaubnis im Güterverkehr wird eine Grundqualifikation nach BKrFQG erforderlich!
Fahrerlaubnis D/DE
„Viele Plätze, viele Fahrgäste = noch mehr Verantwortung!“

Um mehr als 16 Personen befördern zu dürfen, benötigen Sie die Fahrerlaubnis
D/DE. Bei uns erlernen Sie in den theoretischen Stunden alle essentiellen
Kenntnisse für den Job eines qualifizieren Busfahrers (m/W/d).

In unseren praktischen Unterrichtseinheiten erhalten Sie alle Tipps und Tricks
für ein Sicheres und Verantwortungsbewusstes Fahren!

Vorrausetzungen:
Mindestalter 24 Jahr
Fahrerlaubnis Klasse B
Dauer:                             
2 Monate
Gabelstapler Ausbildung

?????

„Viele Plätze, viele Fahrgäste = noch mehr Verantwortung!“

Um mehr als 16 Personen befördern zu dürfen, benötigen Sie die Fahrerlaubnis
D/DE. Bei uns erlernen Sie in den theoretischen Stunden alle essentiellen
Kenntnisse für den Job eines qualifizieren Busfahrers (m/W/d).

In unseren praktischen Unterrichtseinheiten erhalten Sie alle Tipps und Tricks
für ein Sicheres und Verantwortungsbewusstes Fahren!

Vorrausetzungen:
Mindestalter 24 Jahr
Fahrerlaubnis Klasse B
Dauer:                             
2 Monate
Perfektionstraining LKW
Mit einem Lastzug unterwegs zu sein erfordert nicht nur den Führerschein, sondern auch Perfektion!

Der Internationale Verkehr erfordert sowohl Kenntnisse rund um den Transport, wie auch das fahrerische Knowhow. Das Perfektionstraining beinhaltet auch einen theoretische Teil, in welchem dem Lastkraftfahrer umfangreiches Wissen, Tipps und Tricks für den Alltag hinterm Lenkradvermittelt.
Dauer: 7 Tage
Ladungssicherung
Transportsicherung ist das A und O !

Diese Mitarbeiter tragen eine große Verantwortung auf den Schultern, hierfür ist das
Fachwissen ausschlaggebend um die Sicherheit zu garantieren!

Inhalte (nach VDI 2700 Blatt 5):  rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung

Physikalische Grundlagen

Anforderungen an das Transportfahrzeug

Anforderungen der Ladungssicherung

Ermittlung der erforderten Sicherheitskräfte

Zurmittel für Ladungssicherung

Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung

Praktische Übungen zur Beladung und Ladungssicherung
ADR GGVS Vorberitungskurs
Mehr Verantwortung – Mehr Sicherheit.

Der Transport von Gefahrengut erfordert mehr Können, mehr Wissen als das Führer eines Lastkraftwagens.

Nur geschulte Fahrer dürfen gefährliches Gut transportieren, in dieser Schulung erlernen Sie die besonderen Anforderungen um solche Güter transportieren zu dürfen.

Dauer:
3 Tage
Existenzgründercoaching
Sie haben DIE Geschäftsidee, aber wissen nicht wie Sie Ihre Idee in die Tat umsetzen?

Wir sind Ihr perfekter Ansprechpartner um Ihren Traum optimal und schnell in die Realität umzuwandeln. Von der Beratung der Gründung, Entwicklung Ihrer Geschäftsidee und exzellente Unterstützung bei der Optimierung Ihres Businessplanes bis zur Vorbereitung der Bankgespräche.
Nutzen Sie unser Angebot an ferzivierten Coaches und ihrer langjährigen Erfahrung in der Existenzgründungsberatung.

Unsere Leistungen :
Ausarbeitung der Geschäftsidee

Investitionsplan

Wahl der richtigen Rechtsform

Standortsuche

Personal und Organisation

Erstellung des Businessplanes

Markt und Wettbewerbsanalyse

Tipps und Tricks für die Existenzgründung

Diese Maßnahme ist über die sozialen Trägern förderbar. Kontaktiren Sie uns für eine Umfängliche Beratung bezüglich der Förderungen.

Ihre Vorteile:
Einzelcoaching mit AVG Gutschien sind für Sie als Gründer kostenfrei

Fachlich qualifizierte Coaches beraten Sie zu Fördermittel und Zuschüssen und helfen bei der Beantragung von Gründungszuschüssen oder Einstiegsgeld

Erstellen Sie unter professioneller Anleitung
Bewerbercoaching
Sie wollen sich bewerben, wissen aber nicht was wichtig ist, womit Sie anfangen sollen und auf was die
Unternehmen heute wert legen?
Wir bieten Ihnen ein vollumfängliches Bewerber-Coaching um Ihr Ziel zu erreichen!

Inhalt:
welche Unterlagen werden für eine Bewerbung benötigt

Die schriftliche und die online Bewerbung

Die Initiativbewerbung

Der Lebenslauf

Vorbereitung für Einstellungstests

Vorbereitung für Assessment-Center

Das Bewerbungsgespräch
Deutsch im Beruf

Deutsch im Beruf für 28 verschiede Berufe!

Sie wollen in das Berufsleben eintauchen?
Was Ihnen aber fehlt ist die notwendige Fachsprache?
Wir haben die Lösung!

Wir sind Ihr Partner wenn es darum geht innerhalb kürzester Zeit das wichtige Vokabular in Ihrer Branche zu erlernen!

Für folgende Branchen bieten wir die Maßnahme deutsch im Beruf an:

Deutsch in Handelsberufen
Deutsch in Pflegeberufen
Deutsch in Hotel und Gastronomieberufen
Deutsch für Berufskraftfahrer/innen

Deutsch in Lager und Logistik Berufen


Unter folgenden Varianten können Sie wählen :
Einzelmaßnahme mit 120 Unterrichtseinheiten
                                                                                               Gruppenmaßnahme ( bis zu 15 Teilnehmer) mit 320 Unterrichtseinheiten
Zeit die Sprachbarrieren hinter sich zu lassen!

Berufsausbildung Berufskraftfahrer
Teilqualifikations-ausbildung

Maßnahmenbeschreibung:

Wenn Sie sich für einen Beruf qualifizieren, aber keine klassische betriebliche Ausbildung oder Umschulung absolvieren möchten, sind Teilqualifikationen eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss zu erlangen.

Teilqualifikation 1 -  Güter befördern

Während der Maßnahme werden alle notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse für die Berechtigung der Güterbeförderung erworben.
Mit dieser Teilqualifikation sind unsere Absolventen berechtigt national als auch international Güter zu befördern.
Außerdem erwerben unsere Teilnehmer weitere fachspezifische Kenntnisse wie Verantwortlichkeit der Ladung und Informationen über die Verkehrssicherheit ihrer Fahrzeuge.

Inhalte der Maßnahme:

- Erwerb der Fahrerlaubnis C-CE
- Beschleunigte Grundqualifikation LKW
- Gabelstapler Ausbildung
- Ladungssicherung
- ADR Basis ( Gefahrenguttransport)
- Den eigenen Betrieb präsentieren
- Fahrzeugtechnik
- Be- und Entladen
- ECO-Training
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Berufskraftfahrer (m/w/d), die eine Beschäftigung im Güterkraftverkehr anstreben.

Voraussetzungen:

Besitz der Fahrerlaubnisklasse B
Mindestalter von 21 Jahren
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung

Maßnahmenbeschreibung:

Wenn Sie sich für einen Beruf qualifizieren, aber keine klassische betriebliche Ausbildung oder Umschulung absolvieren möchten, sind Teilqualifikationen eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss zu erlangen.

Teilqualifikation 2 „Fahrzeuge vorbereiten, warten, kontrollieren und pflegen“

Unsere Teilnehmer qualifizieren sich für den Einsatz auf dem Betriebsgelände oder in einer betriebseigenen Werkstatt. Zu den Aufgaben gehören auch die Vorbereitung der Beladung und Arbeiten im Bereich der Fahrzeugpflege und Fahrzeugwartung.

Inhalte der Maßnahme:

- Lager und Logistik
- Fachrechnen
- Be- und Entladen
- Ladungssicherung
- Pflege, Wartung und Technik
- Gabelstapler Ausbildung
- Praktikum 

Zielgruppe:

Zukünftige Berufskraftfahrer (m/w/d) die eine Beschäftigung im Güterkraftverkehr anstreben. 

Voraussetzungen:

Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
Mindestalter von 21 Jahren
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Teilqualifikation 1

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung TQ2
IHK Prüfung

Maßnahmenbeschreibung:

Wenn Sie sich für einen Beruf qualifizieren, aber keine klassische betriebliche Ausbildung oder Umschulung absolvieren möchten, sind Teilqualifikationen eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss nachzuholen.

Teilqualifikation 3 „Personen befördern“

Unsere Teilnehmer erwerben alle grundlegenden Kenntnisse, Fertigkeiten und Berechtigungen für die Personenbeförderung. Als angehender qualifiziert Busfahrer (m/w/d) lernen unsere Teilnehmer das Vorbereiten der Fahrzeuge für die Abfahrt um die Beförderung zu erlernen, sicher und vorschriftsgemäß durchführen zu können. Die Teilnehmer lernen die Betreuung der Fahrgäste während der Fahrt. Dabei wird das verantwortliche Verhalten bei Störungen während des Fahrbetriebes geschult.

Inhalte der Maßnahme:

- Erwerb der Fahrerlaubnis D / DE
- Beschleunigte Grundqualifikation für Omnibusse
- Wirtschafts- und Sozialkunde
- Information, Kommunikation und Arbeitsorganisation
- Arbeitsmittel im Lager
- Fahrzeugpflege
- Inventur
- Wirtschaftlichkeit im Lager
- Innerbetrieblicher Materialfluss
- Fördermittel, Förderhilfsmittel
- Arbeitsschutz
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Busfahrer (m/w/d), die eine Beschäftigung im Personenverkehr anstreben.
Voraussetzungen:
Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
Mindestalter von 21 Jahren
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung TQ3
Fahrerlaubnis Klasse D / DE
IHK Prüfung

Maßnahmenbeschreibung:

Wenn Sie sich für einen Beruf qualifizieren, aber keine klassische betriebliche Ausbildung oder Umschulung absolvieren möchten, sind Teilqualifikationen eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss zu erlangen.

Teilqualifikation 4 - Spezielle Güter transportieren

Nach absolvieren dieser Ausbildung sind die Teilnehmer im Bereich des Gütertransports einsatzfähig.
Sie können Lebensmittel, Gefahrgüter oder Abfall zu befördern.
Um die damit verbundenen Arbeitsanforderungen kompetent zu bewältigen, müssen die Teilnehmer alle Tätigkeiten rund um den Transport spezieller Güter beherrschen.

Inhalte der Maßnahme:

- Spezielle Güter transportieren
- ADR Tank
- Hygiene Richtlinien
- Lebensmittel transportieren
- Abfall transportieren
- Ladekran Ausbildung
- Ladungssicherung
- Praktikum

Zielgruppe:

Personen welche im Güterkraftverkehr tätig sind und ihre Fachkenntnisse erweitern wollen.

Voraussetzungen :

Abschluss TQ1 und TQ2

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
ADR Tank
Kompetenzprüfung TQ4
IHK Prüfung

Maßnahmenbeschreibung:

Wenn Sie sich für einen Beruf qualifizieren, aber keine klassische betriebliche Ausbildung oder Umschulung absolvieren möchten, sind Teilqualifikationen eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss zu erlangen.

Teilqualifikation 5 Kraftomnibusse im Linienverkehr führen

Nach absolvieren dieser Ausbildung sind unsere Teilnehmer im Bereich des Linienverkehrs einsatzfähig. Um alle Anforderungen kompetent bewältigen zu können, müssen die Qualifizierten Fahrzeuge und Abläufe kennen und alle Tätigkeiten im Bereich der Vorbereitung und Beförderung selbstständig durchführen können.
Unsere Teilnehmer erlernen zudem das Betreuen der Fahrgeäste als auch das verantwortungsbewusste Verhalten bei Fahrstörungen und Mängel, zu erkennen um diese frühzeitig und somit frühzeitig beheben zu können.

Inhalte der Maßnahme:

- KOM-Fahrzeuge für die Abfahrt vorbereiten
- Personenbeförderung durchführen
- Mit Fahrgästen kommunizieren und Betreuung durchführen
- Fahrausweise ausstellen, entwerten und kontrollieren
- Fahrstörungen und Mängel erkennen
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Busfahrer/innen , die eine Beschäftigung im Personenverkehr anstreben und Kraftomnibusse betätigen wollen.

Voraussetzungen:

Besitz der Fahrerlaubnis Klasse D / DE
Mindestalter von 21 Jahren
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
Teilqualifikation 3

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung TQ5
IHK Prüfung

Maßnahmenbeschreibung:

Wenn Sie sich für einen Beruf qualifizieren, aber keine klassische betriebliche Ausbildung oder Umschulung absolvieren möchten, sind Teilqualifikationen eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss zu erlernen.

Teilqualifikation 6 „Transportdienstleistungen planen und organisieren“

Nach Absolvieren der Weiterbildung TQ6 sind die Teilnehmer an Arbeitsplätzen in der Disposition einsatzfähig. Um Transportdienstleistungen zuverlässig und effizient durchführen zu können, müssen die Qualifizierten alle Tätigkeiten zur Planung, Organisation und Nachbereitung selbstständig ausführen können.Des weiteren beinhaltet die TQ6 eine Abschlussprüfung mit einem anerkannten IHK- Berufsabschluss.

Inhalte der Maßnahme:

- Den eigenen Betrieb präsentieren
- Dokumentation
- Tourenplanung
- Ressourcen
- Zahlungsweisen und Rechnungswesen
- Prüfungsvorbereitung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Berufskraftfahrer/-innen, die eine Beschäftigung im Güterkraftverkehr anstreben.

Voraussetzungen :

Absolvierte Teilqualifikationen 1,2,4 oder
Teilqualifikation 3,5

Abschluss:

IHK  Berufsabschluss

Berufskraftfahrer (m/w/d) mit IHK Abschluss

Berufskraftfahrer mit ext. IHK-Prüfung (§2 Abs. 2 BKrFQVO)

Die Berufskraftfahrerausbildung ist ein anerkannter IHK-Ausbildungsberuf im Güterkraftverkehr und im Personenverkehr.
In der BVL GmbH werden Sie in einem 6-monatigen Kurs auf die externe IHK-Prüfung vorbereitet.

Ausbildungsziel:               
- Staatlich anerkannte Berufskraftfahrerausbildung mit IHK-Abschluss
- Erwerb der Führerscheinklasse C + CE (wenn nicht bereits vorhanden) bei unserer Kooperations-Fahrschule

Zusatzqualifikationen:
- Perfektionstraining
- ECO-Training
- Ladungssicherung
- Gabelstaplerschein
- Gefahrgutausbildung ADR Basis und Aufbaukurs Tank

Voraussetzungen:
- Besitz der Fahrerlaubnis C1E
- Ausreichend gute Deutschkenntnisse

6 Monate inklusive vier Wochen Praktikum in einer Spedition

Weiterbildung nach §5 Berufskraftfahrer Qualifikationsgesetz ( BKrFQG)

Maßnahmenbeschreibung:
Während dieser Maßnahme erzielen die Teilnehmer alle relevanten Inhalte aller Module zur Eintragung der Schlüsselzahl 95 in die Fahrerlaubnis.
Diese müssen alle 5 Jahre erneuert werden, nach Berufskraftfahrer - Qualifikations - Gesetz ( BKrFQG).

Inhalte der Maßnahmen:
Modul 1 :  Eco-Training
Modul 2 : Sozialvorschriften für den Güterverkehr
Modul 3 : Sicherheitstechnik + Fahrsicherheit
Modul 4 : Schaltstelle Fahrer
Modul 5 : Ladungssicherung

Zielgruppe:
Alle Berufskraftfahrer (m/w/d) die im gewerblichen Güterverkehr-/ Personenverkehr eingesetzt sind.

Voraussetzungen:
Besitz der Fahrerlaubnis C1, C1E, C, CE
Besitz der Fahrerlaubnis D1, D1E, D, DE

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik IHK

Maßnahamenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung.
Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis.
Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und
zum Ausgleich von Defiziten.

Teilqualifikation 1 – Wareneingang:

Nach der Beendigung der Teilqualifikation 1 weißen unsere Teilnehmer ein fungiertes Grundwissen im Bezug auf zum Wareneingang, Sicherheit und Planung. Ebenfalls absolvieren diese den Gabelstapler- und Flurbeförderungsschein, wodurch diese sich bereits am Anfang der Ausbildung als qualifiziertes Personal ausweisen können.

Inhalte der Maßnahamen:

- Gabestpler - und Flurbeförderungsschein
- Grundlagen zur Sicherheit
- Grundlagen beim Arbeiten
- Der Wareneingang
- Grundlagen zur Planung
- Wiederholung und Vorbereitung zur Prüfung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik,
welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzungen:

Deutschkenntnisse in Word und Schrift
Mindestalter 21

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Gabelstapler- und Flurbeförderungsschein
Kompetenzprüfung

Maßnahamenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung. Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis. Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und zum Ausgleich von Defiziten.

Teilqualifikation 2 – Innerbetrieblicher Transport:

Während der Teilqualifikation für den innerbetrieblichen Transport, eigenen sich unsere Teilnehmer das Wissen rund um die Themen logistische Prozesse, Teamkommunikation und den gezielten Einsatz von Arbeitsmittel an.

Inhalte der Maßnahamen:

- Sicherheit und Gesundheitsschutz
- Teamkommunikation
- Logistische Prozesse
- einsatz von Arbeitsmittel
- Wiederholung und Vorbereitung zur Prüfung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik, welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzungen:

TQ 1 – Wareneingang

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung

Maßnahmenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung. Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis. Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und zum Ausgleich von Defiziten. 

Teilqualifikation 3 – Lagerhaltung:

Auf die Lagerung von Gütern, Umweltschutz und die Organisation im Lager stehen während der Teilqualifikation 3 im Mittelpunkt. 

Inhalte der Maßnahme:

-Aufbau und Organisation
- Umweltschutz
- Lagerung von Gütern
- Wiederholung und Vorbereitung zur Prüfung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik, welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzung:

TQ 1 und 2

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung



Maßnahmenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung. Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis. Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und zum Ausgleich von Defiziten. 

Teilqualifikation 4 – Kommissionierung:

Unsere Teilnehmer werden für die Kommissionierung, qualitätssichernde Maßnahmen und der Arbeitsorganisation zielgerecht geschult um sich so später im Unternehmen Best möglichst einbringen zu können.

Inhalte der Maßnahme:

- Arbeitsorganisation
- Qualitätssichernde Maßnahmen
- Kommissionierung
- Wiederholung und Vorbereitung zur Prüfung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik, welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzung:

TQ 1, TQ 2 und TQ 3

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung


Maßnahmenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung. Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis. Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und zum Ausgleich von Defiziten. 

Teilqualifikation 5 – Versand:

Nach der Beendigung der Teilqualifikation 5 - Versand weißen unsere Teilnehmer ein überragendes Grundwissen in Bezug auf zum Wareneingang, Sicherheit und Planung. Ebenfalls absolvieren diese den Gabelstapler- und Flurbeförderungsschein, wodurch diese sich bereits am Anfang der Ausbildung als qualifiziertes Personal ausweisen können.

Inhalte der Maßnahme:

-Der Güterversand
- Logistische Prozesse im Unternehmen
- Wiederholung und Vorbereitung zur Prüfung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik, welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzung:

TQ 1, TQ 2, TQ 3 und TQ 4

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung


Maßnahmenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung. Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis. Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und zum Ausgleich von Defiziten. 

Teilqualifikation 6 – Disponieren:

Während der Teilqualifikation 6 – Disponieren, eigenen sich unsere Teilnehmer das Wissen rund um die Themen logistische Prozesse im Unternehmen und der Disponierung an.

Inhalte der Maßnahme:

- Logistische Prozesse im Unternehmen
- Die Disponierung
- Wiederholung und Vorbereitung zur Prüfung
- Praktikum

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik, welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzung:

TQ 1, TQ 2, TQ 3, TQ4 und TQ 5

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Kompetenzprüfung



Maßnahmenbeschreibung:

Gesamte Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit externen IHK Prüfung. Alle Teilqualifikationen sind ausgewogen unterteilt zwischen Theorie und Praxis. Insgesamt 7 Teilqualifikationen. Im siebten und letzten liegt der Fokus auf die Prüfungsvorbereitung und zum Ausgleich von Defiziten. 

Teilqualifikation 7 – Logistik und Prüfungsvorbereitung:

Zum Abschluss der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik werden unsere Teilnehmer in der letzten Teilqualifikation für die externen Prüfung der IHK vorbereitet. Die Inhalte der bereits abgeschlossenen Teilqualifikationen werden wiederholt und zur externen Prüfung angemeldet.

Inhalte der Maßnahme:

- Logistik im Unternehmen
- Prüfungsvorbereitung und Wiederholung der einzelnen Teilqualifikationen
- Praktikum
- Anmeldung und Teilnahme der externen Abschlussprüfung

Zielgruppe:

Zukünftige Fachkräfte für Unternehmen im Bereich Lagerlogistik, welche eine anerkannte Berufsausbildung über die IHK anstreben.

Voraussetzung:

TQ 1 bis einschließlich TQ 6

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat
Abgeschlossene IHK - Berufsausbildung


Fahrerlaubnis C1/C1E

Maßnahmenbeschreibung:
Hier werden unsere Teilnehmer auf das Steuern von „leichten“ Nutzfahrzeugen von3,5t bis 7,5t zulässigem Gesamtgewicht auch mit Anhänger bis 750kg zulässigem Gesamtgewicht vorbereitet.

Inhalte der Maßnahme:
- Berufskunde
- Theoretische Stunden
- Praktische Stunden
- Erwerb der Fahrerlaubnis C1 /  C1E

Zielgruppe:
Personen, die eine Zukunft als Berufskraftfahrer im Güterkraftverkehr anstreben.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 21 Jahre
- Vorbesitz Fahrerlaubnis Klasse B

Abschluss:
Fahrerlaubnis Klasse C1 / C1E

Fahrerlaubnic C+CE

Maßnahmenbeschreibung:
Hier werden Sie auf das Steuern von Nutzfahrzeugen ab 3,5t zuzüglicher Gesamtmasse vorbereitet mit maximal 8 Sitzplätzen.
Ebenfalls dürfen Sie einen Anhänger 750kg zuzüglicher Gesamtmasse ziehen.

Inhalte der Maßnahme:
- Berufskunde- Theoretische Stunden
- Praktische Stunden
- Erwerb der Fahrerlaubnis C /  CE

Zielgruppe:
Personen, die eine Zukunft als Berufskraftfahrer im Güterkraftverkehr anstreben.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 21 Jahre
- Vorbesitz Fahrerlaubnis Klasse B

Abschluss:
Fahrerlaubnis Klasse C / CE

Fahrerlaubnis D+DE

Maßnahmenbeschreibung:
Viele Plätze bedeutet auch viel Verantwortung! Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, lernen unsere Teilnehmer neben dem Umgang mit dem „großen Fahrzeug“
in den theoretischen Stunden alles notwendige über Sozialvorschriften (besser bekannt unter Lenkzeiten), Funktionsweise von Bremsen, Reifen und Co.
Ein wichtiger Bestandteil in der Ausbildung ist auch die Abfahrtkontrolle am Fahrzeug. Hier werden sicherheitsrelevante Überprüfungen am Fahrzeug erlernt.

Inhalte der Maßnahme:
- Straßenverkehrssystem und seine    Nutzung
- Grundregeln §1 (StVO)
- Gefahrenwahrnehmung bei Benutzung  der Verkehrswege
- Vorfahrt und Verkehrsregelungen
- Verkehrszeichen
- Bahnübergänge- Andere Teilnehmer im Straßenverkehr
- Geschwindigkeit und Vorschriften
- Vorausschauendes Verhalten
- Warnzeichen
- Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse D-DE

Zielgruppe:
Berufskraftfahrer/-innen im Güterverkehr mit vorhandener Fahrerlaubnis der Klasse C/CE sowie Arbeitssuchende,
die eine berufliche Zukunft als Berufskraftfahrer/-in im Bereich des Kraftgüterverkehrs anstreben.

Voraussetzung:
Fahrerlaubnis der Klasse C/CE

Abschluss:
Fahrerlaubnis der Klasse D / DE

Ausbildung Ladekran

Maßnahmenbeschreibung:
Die Vorschriften der Berufsgenossenschaften besagen, dass jeder Kranführer eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachzuweisen hat.
Während dieser Maßnahme erwerben unsere Teilnehmer den Kranführerausweis als auch wichtige Sicherheitsregeln.

Inhalte der Maßnahme:
- Verantwortlichkeit
- Lastaufnahmeeinrichtungen
- Anschlagen und Aufnehmen von Lasten
- Bewegung von Lasten
- Sicherheitseinrichtungen
- Fahrzeug-Ladekrane
- Sondereinsätze- Praxiserfahrung

Zielgruppe:
Personen, die selbstständig einen Kran führen wollen und ihre Einsatzmöglichkeiten und
Einsatzchancen erhöhen können.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 18 Jahre- Körperliche und geistige Eignung
- Motivation und Lernbereitschaft

Abschluss:
Kranführerausweis

Ausbildung Gabelstapler

Maßnahmenbeschreibung:
Gabelstapler sind bei innerbetrieblichen Transporten in Unternehmen unverzichtbar.
Jeder Betrieb, der Flurförderfahrzeuge wie Gabelstapler betreibt, muss über Fahrer verfügen, die damit sicher, wirtschaftlich und zweckentsprechend umgehen können.
In dieser Maßnahme erwerben unsere Teilnehmer die Fahrerlaubnis für den Gabelstapler sowie weitere Grundlagen und Vorschriften die für den Umgang mit dem Gabelstapler notwendig sind.

Inhalte der Maßnahme:
- Rechtliche Grundlagen, Vorschriften
- Unfallgeschehen- Aufbau und Funktion von   Flurförderfahrzeugen und Anbaugeräten
- Antriebsarten
- Standsicherheit
- Betrieb allgemein
- Regelmäßige Prüfung
- Umgang mit Last
- Sondereinsätze
- Verkehrsregeln- Abschlussprüfung

Zielgruppe:
Personen, die eine berufliche Tätigkeit in Lager- und Logistikbereich oder Berufskraftfahrer  anstreben
und welche durch den Erwerb des Gabelstaplerführerscheins ihre berufliche Einsatzmöglichkeiten und Einsatzchancen erhöhen möchten.

Voraussetzungen:
Lernbereitschaft, Motivation

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat + Gabelstaplerschein

Service- & Kurierdienstfahrer (m/w/d)

Maßnahmenbeschreibung:
Für zuverlässige Logistikprofis. Geschäftsbriefe, Pakete, Zeitschriften, Dokumente oder Rechnungen – jeden Tag werden in Deutschland Millionen von Sendungen verschickt: Tendenz steigend.
Nach dieser Maßnahme können unsere Teilnehmer direkt eine Tätigkeit als Servicefahrer für Handwerk und  Kurierdienst (m/w/d)  anstreben.

Inhalte der Maßnahme:
- Fahrerlaubnis B / BE
- Gabelstaplerschein
- Annahme von Transportaufträgen und Sendungen
- Bearbeitung und Transport von Sendungen
- Zustellung von Sendungen und   Zustellungsnachbereitung
- Tourenplanung
- Bearbeiten und Dokumentieren von Zahlungsvorgängen
- Kommunikationsgrundlagen und Kommunikation im Kundenkontakt
- Umgang mit Gefahrgut
- Ladungssicherung

Zielgruppe:
Personen, die eine Weiterbildung im Bereich Service- und Kurierdienst benötigen um ihre Einstiegschancen in dieser Branche zu erhöhen.

Voraussetzungen:
- 18 Jahre alt
- Lernbereitschaft
- Motivation

Abschluss:
Gabelstaplerschein

Ladungssicherung

Transportsicherung ist das A und O!

Die Mitarbeiter im Transportwesen tragen eine große Verantwortung auf den Schultern, hierfür ist das
Fachwissen ausschlaggebend um für die Sicherheit zu garantieren

Inhalte (nach VDI 2700 Blatt 5):         

- Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung
- Physikalische Grundlagen
- Anforderungen an das Transportfahrzeug
- Anforderungen der Ladungssicherung
- Ermittlung der  Sicherheitskräfte
- Zurrmittel für Ladungssicherung
- Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung
- Praktische Übungen zur Beladung und Ladungssicherung

ADR GGVS Vorbereitungskurse

Ausbildung Gefahrengutverordnung - ADR Tank

Maßnahmenbeschreibung:
Heizöl und Diesel machen mehr als die Hälfte aller Gefahrguttransporte aus – Transporte von Benzin nehmen rund 27 Prozent ein.
Wer Tanklastfahrzeuge steuern möchte, benötigt zusätzlich zum ADR-Schein den Aufbaukurs Tanktransporte.
In dieser Weiterbildung erlernen die Teilnehmer das notwendige Fachwissen zur Beförderung von Tanktransporten sowie die Pflichten und Verantwortlichkeit des Führens eines Tanktransportes.

Inhalte der Maßnahme:
- Dokumentation
- Fahrzeuge und Beförderungsarten, Umschließungen, Ausrüstung
- Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafel
- Durchführung der Beförderung
- Pflichten Verantwortlichkeit, Sanktionen
- IHK Prüfung

Zielgruppe:
Fahrzeugführer von Fahrzeugen mit gefährlichen Gütern in kennzeichnungspflichtiger Menge.

Voraussetzungen:
Personen im Güterverkehr

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat + IHK Prüfung



Ausbildung Gefahrengutverordnung - ADR Basis

Maßnahmenbeschreibung:
Wer als Berufskraftfahrer Gefahrgüter transportieren möchte, der muss eine entsprechende Qualifizierung erwerben. Hierbei spricht man vom sog.
ADR-Schein. Während dieser Maßnahme erlernen die Teilnehmer alle notwendigen Vorschriften für die Beförderung von Gefahrengüter,
da diese eine hohe Verantwortung tragen nicht nur beim Transport auch der Umwelt gegenüber.Aufgrund dessen wurde gesetzlich
eine explizite Ausbildung für Gefahrengutfahrer erlassen.

Inhalte der Maßnahme:
- Allgemeine Vorschriften
- Allgemeine Gefahreneigenschaften
- Dokumentation - Fahrzeug und Beförderungsarten,   Umschließungen, Ausrüstung
- Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafel
- Durchführung der Beförderung
- Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
- Maßnahmen nach Unfällen und   Zwischenfällen
- IHK Prüfung

Zielgruppe:
Fahrzeugführer von Fahrzeugen mit gefährlichen Gütern.Voraussetzungen: Personen im Güterverkehr

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat + IHK Prüfung


Schulung zum Fuhrparkleiter (m/w/d)

Der Vorbereitungslehrgang zum Fuhrparkleiter mit IHK Abschluss

Ausbildungsinhalte:                
- Rechtliche Grundlagen des Fuhrpark-Managements ( Schadensminimierung, Frachrecht, Ladungssicherung..)
- Planung und Management - Finanzierung, Controlling 
- Team- Management ( Arbeitszeitvorgaben, allgemeine. Sozialvorschriften, rechtliche Grundlagen der Arbeitsverträge)

Dauer: 2 Monate

Beschleunigte Grundqualifikation Berufskraftfahrer (m/w/d)

Maßnahmenbeschreibung:
Das Fahrpersonal mit der Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE   kann eine beschleunigte Grundqualifikation nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) absolvieren sofern der Fahrer im gewerblichen Güterverkehr beschäftigt ist. Seit dem 10.09.2009 muss alle fünf Jahre diese Weiterbildung aufgefrischt werden, dies gilt für Personen die nach dem genannten Datum ihre Fahrerlaubnis erworben haben, um weiterhin als Fahrer einen Lastkraftwagens für gewerbliche Zwecke führen zu dürfen.In dieser Maßnahme erwerben die Teilnehmer die notwendige Kenntnisse, sowie die Qualifikation für das Führen eines Lastkraftwagens im Güterverkehr.

Inhalte der Maßnahme:
- Rationelles Fahren auf Basis der Sicherheitsregeln
- Anwendung der Vorschriften
- Gesundheit, Verkehr- und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik

Zielgruppe:
Personen, die eine Zukunft als Berufskraftfahrer im Güterkraftverkehr anstreben.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 21 Jahre
- Vorbesitz Fahrerlaubnis Klasse B
- Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat

Beschleunigte Grundqualifikation Kraftomnibusse

Maßnahmenbeschreibung:
Das Fahrpersonal mit der Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE muss eine beschleunigte Grundqualifikation nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)
absolvieren sofern der Fahrer im gewerblichen Personenverkehr beschäftigt ist.Seit dem 10.09.2009 muss alle fünf Jahre diese Weiterbildung aufgefrischt werden,
dies gilt für Personen die nach dem genannten Datum ihre Fahrerlaubnis erworben haben, um weiterhin als Fahrer einen Kraftomnibus für gewerbliche Zwecke führen
zu dürfen.In dieser Maßnahme erwerben die Teilnehmer die notwendige Kenntnisse, sowie die Qualifikation für das Führen eines Kraftomnibusses im Personenverkehr.


Inhalte der Maßnahme:

Basiswissen Bus:
- Sozialvorschriften
- Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln
- Rationelles Fahren auf Basis der Sicherheitsregeln
- Gesundheit, Verkehr- und Umweltsicherheit, Dienstleistung,  Logistik

Spezialwissen Bus:
- Fahrgastsicherheit
- Vorschriften für den Personenverkehr

Zielgruppe:
Personen, die eine Zukunft als Kraftomnibusfahrer im Personenverkehr anstreben.

Voraussetzungen:
- Alter 21 Jahre
- Vorbesitz Fahrerlaubnis B- Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat

Perfektionstraining im Güterverkehr für Berufskraftfahrer (m/w/d)

Maßnahmenbeschreibung:
Sie sind Inhaber eines LKW Führerscheins benötigen aber noch Fahrpraxis, um sich fit für den Einstieg ins Berufsleben als Kraftfahrer zu fühlen?
Das Perfektionstraining beinhaltet wichtige Know-hows für das „perfekte“ führen eines LKWs.

Inhalte der Maßnahme:
- Verkehrssicheres Fahren
- Ankuppeln / Abkuppeln- Rampe
- Rückwärtsfahrt
- Sattelzug Besonderheit
- Wechselbrückentraining

Zielgruppe:
Berufskraftfahrer/-innen im Güterverkehr mit vorhandener Fahrerlaubnis der Klasse C/CE sowie Arbeitssuchende,
die eine berufliche Zukunft als Berufskraftfahrer (m/w/d) im Bereich des Güterkraftverkehrs anstreben.

Voraussetzung:
Führerschein der Klasse C / CE

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat

Existenzgründungs-Coaching

Maßnahmenbeschreibung:
Sie wollen sich selbstständig machen und Ihr eigener Chef werden, dann möchten wir Sie auf Ihrem Weg gerne unterstützen!
Sie legen damit einen idealen Grundstein für Ihre Selbstständigkeit.

Was Sie durch das Coaching erhalten:
Sie erhalten unverzichtbare Informationen über den Ablauf einer Existenzgründung von Beginn an.
Jeder Schritt muss gut durchdacht sein und eine Vielzahl von Entscheidungen müssen getroffen werden.
Daher stehen Ihnen unsere erfahrenen Gründungsberater mit Rat und Tat zur Seite.

Inhalte der Maßnahme:
- Gründereignung und Geschäftsidee
- Buchführung- Einführung Steuern
- Rechtsformen
- Standortentscheidung
- Personal und Organisation
- Anmeldung und Zulassung
- rechtliche Grundlagen
-  Externes und internes Rechnungswesen
- Investition und Finanzierung
- Mögliche Förderungen und Absicherungen
- Erstellung des Businessplanes
- Markt- und Wettbewerbsanalyse
- Marketing und Vertrieb
- Unternehmensführung
- Büroorganisation

Zielgruppe:
Personen die das Fachwissen benötigen um Ihre Geschäftsidee umzusetzen.

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat

Bewerber-Coaching

Maßnahmenbeschreibung:
In einem gemeinsamen Prozess werden Lösungen gesucht und Möglichkeiten erarbeitet, um das Ziel des Coaching-Teilnehmers,
die Wiedereingliederung in das Berufsleben erreichen.Beim Bewerbungs - Coaching werden unseren Teilnehmern Wege und Optionen aufgezeigt,
die ihnen bei der Jobsuche und anderen Fragen der Karriere helfen können.
Ihnen wird die Arbeit nicht einfach abgenommen, sondern es wird gemeinsam auf ein Ziel hingearbeitet.

Inhalte der Maßnahme:
- Benötigte Unterlagen zur Bewerbung
- Die Bewerbung- Bewerbungsanschreiben
- Der Lebenslauf (CV)
- Vorbereitung für den Einstellungstest
- Vorbereitung für Wissens- und Intelligenztests
- Persönlichkeitstests- Assessment - Center
- Das Bewerbungsgespräch


Zielgruppe:
Personen welche Hilfe benötigen im Bereich des Bewerbungsschreibens sowie des Lebenslaufes

Voraussetzungen :
Deutschkenntnisse

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat

Deutsch im Beruf

Maßnahmenbeschreibung:
Das Beherrschen der deutschen Sprache ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt.
In den meisten Fällen reichen die im Integrationskurs erworbenen Kenntnisse nicht aus, um die im Unternehmen notwendige Kommunikation zu bewältigen.
Weitere Maßnahmen und fachspezifisches Vokabular sind häufig erforderlich um die Bewerberinnen und Bewerber für eine Beschäftigung oder Ausbildung fit zu machen.
Dies ist unser Ziel! Unsere Teilnehmer sollen nach dieser Maßnahme in der Lage sein, sich in ihrem Beruf optimal ohne Sprachbarrieren verständigen zu können.

Inhalte der Maßnahme

- 30% Grundkenntnisse Deutsch
- 70% Fachspezifisches Deutsch

Für folgende Berufsgruppen:

- Deutsch in Handwerksberufen- Deutsch in Pflegeberufen
- Deutsch für Hotel und Gastronomie
- Deutsch für Berufskraftfahrer (m/w/d)
- Deutsch in Lager-und Logistikberufen

Zielgruppe:
- Personen mit Migrationshintergrund, die  ihr Vokabular mit Fachbegriffen für ihren Beruf erweitern wollen.
- Voraussetzungen:
- Grundkenntnisse Deutsch

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat

Berufsorientierung und Eignungsfeststellung

Maßnahmenbeschreibung:
Innerhalb der Maßnahme werden unsere Teilnehmer im Einzelcoaching auf die unterschiedlichen Gegebenheiten der Branchen informiert. Dazu zählt eben so die Anforderungen der Fähigkeiten und Kenntnisse, Feststellung der Deutschkenntnisse und die Erörterung von Weiterbildungsmöglichkeiten.

Inhalte der Maßnahme:
- Erhebung der persönlichen und berufsrelevanten Daten
- Ärztliche G25 Untersuchung
- Feststellung der Eignung und Neigungen
- Prüfung der DeutschkenntnisseStärken- und Schwächenanalyse
- Darstellung der Arbeitszeitmodelle
- Überblick der Branchen
- Erörterung der Weiterbildungsmöglichkeiten

Zielgruppe:
Personen welche Hilfe bei der beruflichen Neuorientierung benötigen.

Voraussetzungen:
Keine

Abschluss:
Teilnehmerzertifikat